Tarot

Tarot ist eine mehr als 1000 Jahre alte Methode, die sowohl zum Vorhersagen der Zukunft als auch zur Beantwortung von Fragen angewendet wird. Die Symbole der Karten reichen bis weit in die Antike zurück. Ihre Wurzeln liegen in der ägyptischen und mesopotamischen Mythologie. Durch Kreuzfahrer und Zigeuner konnte sich Tarot seit Ende des Mittelalters auch in unseren Breitenkreisen verbreiten. Tarot kann dir vielseitig bei der Bewältigung von Problemen, oder zur Vergewisserung bei einer schwierigen Entscheidung helfen. Dabei musst du nicht unbedingt jedes Mal spirituelle Hilfe in Anspruch nehmen, sondern kannst dir mit etwas Übung auch selber die Karten legen.

Der Aufbau des Tarot Kartendecks

Es gibt mehr als 100 unterschiedliche Tarot Kartendecks. Die meisten Tarot Kartendecks bestehen aus 78 Blatt. Nur in wenigen Ausnahmefällen ist die Anzahl der Karten abweichend. Ein Deck setzt sich aus dem kleinen Arkanum, bestehend aus 56 Blatt und dem großen Arkanum, bestehend aus 22 Blatt, zusammen.

Das kleine Arkanum unterteilt sich in vier Gruppen, die jeweils 14 Karten umfassen und denen eines der vier Elemente zugeordnet ist.

  • Stäbe- Feuer
  • Schwerter- Luft
  • Kelche- Wasser
  • Münzen- Erde
In jeder Gruppe befinden sich vier Hofkarten: König, Königin, Prinz und Bube. Die restlichen 10 Karten sind numerisch geordnet. Die Karten des großen Arkanums werden auch Trümpfe genannt und sind mit individuellen Bildsymbolen ausgestattet. Diese haben jeweils ein besonderes Charakteristikum.

Marseille Tarot

In der folgenden Auflistung möchte ich die Bezeichnungen nach dem Marseille Tarot verwendet:

  1. O Der Narr
  2. I Der Magier
  3. II Die Päpstin
  4. III Die Herrscherin
  5. IV Der Herrscher
  6. V Der Papst
  7. VI Die Liebenden
  8. VII Der Wagen
  9. VIII Die Gerechtigkeit
  10. IX Der Eremit
  11. X Das Rad des Lebens
  12. XI Die Kraft
  13. XII Der Gehängte
  14. XIII Der Tod
  15. XIV Der Ausgleich
  16. XV Der Teufel
  17. XVI Der Turm
  18. XVII Der Stern
  19. XVIII Der Mond
  20. XIX Die Sonne
  21. XX Das Gericht
  22. XXI Die Welt

Verschiedene Tarot Legesysteme

Tarot kann in vielen verschiedenen Legesystemen angewendet werden. Je nach System wird eine unterschiedliche Anzahl an Karten verwendet. Natürlich kann auch eine einzelne Karte interpretiert werden. Die einfachste Methode ist das Legen mit drei Karten. Hierbei können die Karten beispielsweise die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft symbolisieren, aber auch das Pro und Contra, sowie die Konsequenzen einer bestimmten Handlung. Komplexere Legesysteme sind beispielsweise:

  • das keltische Kreuz
  • der Kompass
  • das Liebesorakel
  • der Zauberspiegel
  • der Weg
Du kannst auch dein eigenes, ganz auf deine Bedürfnisse und Fragestellungen zugeschnittenes Legesystem anwenden. Hierfür benötigt man allerdings ausreichend Erfahrung im Bereich der Tarot Karten. Für Anfänger empfiehlt es sich auf ein bereits vorhandenes Legesystem zurückzugreifen.

Wie kann Tarot dir helfen?

Tarot ist vielseitig anwendbar. Je nach Legemuster sind verschiedene Deutungsmöglichkeiten vorhanden, die auf verschiedene Bereiche des Lebens angewendet werden können. Die wohl beliebteste und auch bekannteste Verwendung ist die Deutung der Zukunft. Dabei wird aber nicht nur ein Blick auf die Zukunft geworfen, sondern auch auf die Vergangenheit und Gegenwart. Diese Methode kann dir vor allem in Krisenzeiten und ihrer Bewältigung helfen. Auch bei schwierigen Entscheidungen, die einen großen Einfluss auf dein Leben haben, kann dir Tarot durch einen Blick in die Zukunft den Weg weisen.

Neben der Zukunftsdeutung wird Tarot auch zur Beantwortung konkreter Fragen genutzt. In welchen Bereich des Lebens diese Fragen fallen ist ganz dir überlassen. So kann man Tarot bei allen schwierigen Entscheidungen zu Rate ziehen. Bei wichtigen beruflichen/schulischen Entscheidungen, im Liebesleben, vor einem Umzug und anderen manchmal schwierigen Schritten im Leben, kann Tarot dir helfen die richtige Entscheidung zu fällen und eventuelle Zweifel etwas ebnen. Du solltest dich aber nicht nur auf die Karten verlassen, denn sie nehmen dir die Entscheidung nicht vollständig ab, sondern sollen dich dabei unterstützen den richtigen Weg einzuschlagen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Visit Us On Facebook